Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Sie erreichen uns unter 02821-7483008

  • Info und Bestellung 02821 748 30 08
  • Kostenlose Lieferung
  • Qualitätskunstrasen
  • Sichere Online-Bezahlung
  •  Sofort
  • Info und Bestellung 02821 748 30 08
  • Kostenlose Lieferung
  • Qualitätskunstrasen
  • Sichere Online-Bezahlung
  • Info und Bestellung 02821 748 30 08
  • Kostenlose Lieferung
  • Qualitätskunstrasen
  • Sichere Online-Bezahlung
  •  Sofort

Blog

Entdecke die schönsten Gartentrends 2021

Wir stellen die Top 17 Gartentrends für das Jahr 2021 vor und zeigen, was in der neuen Gartensaison angesagt ist. Besonders seit 2020 schätzen wir unser Zuhause und unsere Gärten viel mehr als noch zuvor.  Kann Wunder also, dass die Gartentrends in 2021 vor allem auf “Zuhause Wohlfühlen” gepolt sind. Dazu gehören selbstverständlich nicht nur große Gärten, sondern auch Themen wie Gärtnern auf engem Raum (Balkon, Terrasse, Minigarten), Nachhaltigkeit und sogar Indoor- Gärtnern. Lassen Sie sich inspirieren, Kunstrasen.de wünscht Ihnen eine schöne Gartensaison 2021! 

1. Nachhaltigkeit

Bereits 2020 war das nachhaltige Gärtnern klar im Trend. Aber was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit im Garten? Bei der Nachhaltigkeit im Garten geht es darum, rücksichtsvoll mit den Ressourcen aus dem eigenen kleinen Paradies umzugehen. Mit einer nachhaltigen Herangehensweise kann man nämlich auch als Hobby-Gärtner einen großen Beitrag zu Umwelt und Artenvielfalt leisten. 

Um Ihren Garten in der neuen Saison nachhaltig nutzen zu können, möchten wir Ihnen 7 praktische Tipps zum nachhaltigen Gärtnern vorstellen:

  • Legen Sie einen eigenen Kompost an
  • Düngen Sie mit organischen Düngern ohne Chemie
  • Sammeln Sie Regenwasser
  • Lassen Sie wilde Ecken im Garten wachsen, somit können Sie heimischen Tieren und Pflanzen Zuflucht bieten 
  • Planen Sie ressourcenschonend
  • Vermeiden Sie Müll
  • Pflanzen Sie die zu Ihrem Garten passenden Pflanzen

2. Achten Sie auf die Tiere

Unter nachhaltigem Gärtnern versteht man auch die Unterstützung der heimischen Tierwelt. Um Bienen und Schmetterlingen einen neuen Lebensraum bieten zu können, können Sie bestimmte Blumen- und Pflanzenarten pflanzen, die deren Lebensweise unterstützen und fördern. Abgefallene Zweige und Äste dienen perfekt als Nestmaterial für Vögel, Igel und Eichhörnchen. Ebenso können Sie besonders in den kalten Wintermonaten mithilfe von Futterdepots die Tiere in Ihrem Garten unterstützen. Denken Sie zbeispielsweise über ein Insektenhotel nach, die sehen schön aus und machen wenig Arbeit. So kann auch der kleinste Fleck Grün eine vor Leben vibrierende Oase werden. 

3. Vögel im Garten

Vogelfuttersträucher, Vogelschutzhecken, Nistplätze, Versteckmöglichkeiten und Badestellen sollen den Garten 2021 zum Vogelparadies machen. Auch insektenfreundliche Pflanzen und Insektenhotels fördern die Ansiedlung vieler Vögel im eigenen Garten. Nun brauchen Sie nur noch einen guten und richtig angelegten Sitzplatz im Grünen, um das Treiben der Vögel aus nächster Nähe beobachten zu können.

 


Quelle: Obi.de

4. Obst und Gemüse Beete

Ein eigener Gemüsegarten kann nicht nur Selbstzweck zum Garten beitragen, sondern auch für eine nachhaltigere Lebensweise sorgen. Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt nun mal besser als aus dem Supermarkt, vor allem weil die eigene Arbeit drin steckt und man weiß, was ‘drinsteckt’. Dafür muss der Garten nicht mal so groß sein! Schon ein kleines Hochbeet oder ein paar Töpfe mit Tomaten können Ihnen viel Ernte bringen. Tomaten, Gurken, Äpfel, Birnen, Karotten, Salate, Zucchini und vieles mehr - die Auswahl an Obst- und Gemüsesorten, die perfekt und einfach im Garten wachsen, ist riesig.

5. Selbstversorger Gärten

Immer mehr und mehr Menschen bauen im eigenen Garten Obst und Gemüse zum Eigenbedarf an. Neben dem Vorteil der selbst gewonnenen Lebensmittel, ist die Pflanzenpflege ein ausgleichendes Hobby. Auch die Verarbeitung und der Geschmack der eigenen Ernte bringt große Freude. Die Arbeit mit all unseren Sinnen an der frischen Luft tut Körper und Geist gleichermaßen gut. 

Möchten Sie einen eigenen Selbstversorger Garten starten? Dann planen Sie zunächst am besten alles was angebaut werden soll und informieren sich anschließend genau über Ihre eigenen Standortbedingungen.

 6. Der Wassergarten

Sehnen Sie sich nach einem Ort der Entspannung? Dann sind kleine oder große Wasserelemente die optimale Lösung für Sie. Ob Quellstein, Brunnen, Gartenteich oder Naturbad - frisches, gurgelndes Wasser bringt Leben in den Garten. Zudem bringt das sanfte Säuseln des Wassers ein Gefühl von Ruhe und Entspannung und kann gleichzeitig lästige Umgebungsgeräusche ausblenden.

7. Schwimmteiche für große Gärten

Entspannen Sie 2021 auf ganz natürliche Art im eigenen Schwimmteich. Der von Wasserpflanzen gezierte und harmonisch in das Grün des Gartens eingebettete Schwimmteich ist nicht nur umweltverträglicher als ein Swimming-Pool, sondern dient im Sommer zur perfekten Abkühlung. Auch über die Reinigung brauchen Sie sich keine Sorgen machen, da die Pflanzen das Wasser selbstständig reinigen. Dadurch wird kein Chlor oder Algenbekämpfungsmittel benötigt. Wenn sie mögen, können Sie sogar Fische im Schwimmteich integrieren.

Schwimmteich Garten
Quelle: Gartentipps.com

8. Wie spare Ich im Garten Wasser?

Wassersparen im Garten ist mittlerweile nicht mehr nur ökologisch sinnvoll, sondern kann auch bei ausbleibenden Regenfällen eine Notwendigkeit werden. Sowohl mit der Bepflanzung, als auch mit der Planung des Gartens, können Sie viel Wasser einsparen. Informieren Sie sich, welche Pflanzen mit wenig Wasser gut zurecht kommen. Haben Sie schonmal darüber nachgedacht Kunstrasen in Ihrem Garten zu verlegen? Künstlicher Rasenteppich von Kunstrasen.de ist nicht nur besonders pflegeleicht, zudem ist er auch sehr wassersparend, da er nicht wie natürlicher Rasen andauernd bewässert werden muss. Der Kunstrasenteppich bleibt über das ganze Jahr grün, trotz eines heißen Sommers ohne Wasser.

9. Urban Gardening


Quelle: Greenworkstools.eu

Auch auf kleinstem Raum lässt sich gärtnern - das beweisen Dachterrassen, Stadtbalkone oder Innenhöfe, die durch Urban Gardening zur grünen Oase erblühen. Zudem bieten die richtigen Pflanzen, Schutz vor Sonne, Wind und Wetter, sowie Schutz vor und gleichzeitig zur Unterstützung von Insekten. Achten Sie besonders auf kleinstem Raum auf die richtige Pflanzenwahl, sodass Ihre Dachterrasse oder Ihr Balkon in keinem Dschungel endet (es sei denn, das ist gewünscht). Eine weitere Lösung, Urban Gardening auf wenig Platz umzusetzen, ist das Pflanzen in die Höhe. Von Hängetöpfen bis zu bepflanzten Paletten, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mehr Inspiration und Informationen zum Thema Dachterrassen und Balkongestaltung finden Sie in unserem Blog

10. Smart Gardening

Der Trend zum Smart Home aus den vergangen Jahren hat nun auch den Garten erreicht. Ein Smart Garden umfasst eine Vielzahl an technischen Geräten, die die Gartenarbeit automatisieren und fernsteuern lassen. Per App können Sie ganz einfach und bequem Mähroboter, Bewässerungssysteme, Beleuchtungsanlagen, Teichpumpen oder auch Wetterstationen bedienen. Die Einrichtung eines Smart Garden ist jedoch nicht ganz günstig. Dennoch bringt ein Smart Garten viele Vorteile, da es Ihnen Zeit spart den Garten zu pflegen und Sie dadurch mehr Zeit haben, den Garten zu genießen. Smart Gardening ohne Technologie: arbeiten Sie mit Kunstrasen oder teils Fliesen, teils Kunstrasen. So sparen Sie sich Mähen, Wässern und Unkraut jähten und können mehr Zeit in Ihren Blumen- und Pflanzenbeeten verbringen - oder die extra Zeit für mehr Entspannung nutzen.

11. Outdoor Living

Das Ziel dieses Trends ist es, den Alltag in den eigenen Garten zu verlegen. Mit verschiedenen Wohlfühlelementen, wie einer großen Gartenlounge, Feuerschalen, Hängematten, Bademöglichkeiten oder sogar einer Outdoor-Küche, können Sie den Sommer im eigenen Garten verbringen. Denken Sie zudem an die richtige ‘Überdachung’, wie Sonnensegel oder Markise, um sich sowohl vor direkter Sonneneinstrahlung als auch vor Regen zu schützen. Wie schön ist die Vorstellung, draußen ein Essen zu genießen, während warmer Sommerregen sanft auf Markise oder Sonnensegel trommelt?

12. Schaffen Sie eine grüne Balance

Einen besonderen Fokus legt das Jahr 2021 auf den Garten als Entspannungsort. Unter “grüne Balance” versteht sich, dass alles grüner werden soll. Pflanzen und Gestaltung sollen Ruhe ausstrahlen und den Gärtner wieder in Einklang mit sich selbst bringen. Der Garten als Meditations- und Ruheoase bietet einen Rückzugsort aus der Enge und dem Stress des Alltags.

13. Urlaub im eigenen Garten

Warum nicht einfach den eigenen Garten als Urlaubsziel auswählen? Wer im Urlaub entspannen möchte, kann sich dafür eine kleine Wellness-Oase anlegen. Ein paar Ideen, wie Sie Ihren Garten zum Urlaubsziel 2021 machen können:

  • Schaffen Sie Ruhezonen zur Entspannung
  • Nutzen Sie Ihren Garten zum Sport
  • Legen Sie sich einen kleinen Zen-Garten an
  • Laden Sie Freunde und Familie für eine Gartenparty ein
  • Integrieren Sie Wasserelemente (toll für die Ohren und für glänzende Kinderaugen)

Mehr erfahren? Lesen Sie unseren Artikel zum Urlaub im eigenen Garten bzw. auf dem eigenen Balkon.

14. Der Naturgarten

Lassen Sie 2021 der Natur einfach mal ihren Lauf. Lauschen Sie dem Brummen der Insekten auf Ihrer kunterbunten Blumenwiese und entspannen Sie.

15. Forest Garden - der Waldgarten

Die Gartenform des Waldgartens zeichnet sich durch Natürlichkeit in Verbindung mit Nützlichkeit aus. Die Kombination aus Früchten, Nüssen und Blattgemüse ist dabei die Hauptkomponente. Bei der Pflanzung werden die natürlichen Pflanzenschichten des Waldes - Baumschicht, Strauchschicht und Krautschicht - imitiert. Die Pflanzen können natürlich wachsen und bringen reichlich Ernte. Zudem bietet der dichte Bewuchs einen Lebensraum für viele Tiere und sorgt dafür, dass der Mensch sich im Waldgarten ausgeglichen und wohl fühlt.


Quelle: Deutschlandfunkkultur.de

16. Fensterbankgärten

Kleine Gärten auf Fensterbänken werden immer beliebter. Ob kleine Gemüsegärten mit Kräutern, Tomaten und Kresse oder die Anzucht von Stecklingen - die Fensterbank bietet den perfekten Ort. Aber nicht nur die Gemüsepflanzen können auf der Fensterbank stehen. Auch Zimmerpflanzen sind ein idealer Bestandteil von Fensterbankgärten.

17. Indoor Gartentrends

Beim Indoor-Garten werden ganze Räume mit Pflanzen gefüllt. Dabei sollten die Pflanzen die Räume bestimmen und nicht andersrum. Großblättrige, dschungelartige Pflanzen sind besonders beliebt für grüne Indoor-Oasen. Lassen Sie das “Urban Jungle Feeling” in Ihre Wohnung einziehen. So lässt sich die Sehnsucht nach fernen Orten wenigstens ein kleines bisschen stillen. Ist Ihnen das noch nicht genug? Dann können sie auch ganz einfach Wände oder helle Treppenhäuser begrünen.



Quelle: floraqueen.com