Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Sie erreichen uns unter 02821-7483008

  • Telefonnummer des Geschäfts Info und Bestellung 02821-7483008
  • Kostenlose LieferungKostenlose Lieferung
  • QualitätszeichenQualitätskunstrasen
  • BankkartensymbolSichere Online-Bezahlung
  • PayPay logo Sofort
  • Info und Bestellung 02821-7483008
  • Kostenlose Lieferung
  • Qualitätskunstrasen
  • Sichere Online-Bezahlung
  • Telefonnummer des Geschäfts Info und Bestellung 02821-7483008
  • Kostenlose LieferungKostenlose Lieferung
  • QualitätszeichenQualitätskunstrasen
  • BankkartensymbolSichere Online-Bezahlung
  • PayPay logo Sofort

Ist Kunstrasen wasserdurchlässig?

Wasser ist für Kunstrasen kein Problem. Die Rückseite des Kunstrasens hat Löcher, durch die das Wasser leicht ablaufen kann. Sie brauchen also keine Angst zu haben, dass nach einem Regenguss Wasserpfützen auf dem Kunstrasen zurückbleiben. Auch größere Wassermengen, z. B. aus einem Schwimmbecken oder einem Eimer, sind kein Problem. An Orten, an denen die Entwässerung schwierig sein kann, ist es ratsam, Drainagematten unter dem Kunstrasen zu verlegen.

 

Ist Kunstrasen wasserdurchlässig?

Wenn du Kunstrasen kaufst, brauchst du keine Angst vor großen Wasserpfützen zu haben. Wasser ist für Kunstrasen kein Problem. Das Wasser fließt einfach ab und bleibt auch nach starken Regenfällen nicht zurück. Auch größere Wassermengen, z. B. aus einem Schwimmbad oder einem Eimer, sind kein Problem. Das liegt an der Art und Weise, wie die Unterseite des Kunstrasens aufgebaut ist, was den Kunstrasen wasserdurchlässig macht.

 

Was macht Kunstrasen wasserdurchlässig?

Die Tatsache, dass Kunstrasen wasserdurchlässig ist, liegt an seiner Unterlage. Die Unterlage ist mit einer großen Anzahl kleiner Löcher versehen. Diese Löcher sind gerade groß genug, damit Wasser hindurchfließen kann, wodurch sichergestellt wird, dass der Kunstrasen wasserdurchlässig ist. Im Durchschnitt sorgt die Wasserdurchlässigkeit von Kunstrasen dafür, dass mehr als 50 Liter Wasser pro Minute durch jeden Quadratmeter fließen. Das sorgt dafür, dass das Wasser auch bei starken Regenfällen leicht ablaufen kann, wenn der Kunstrasen gut verlegt ist.

 

Welche Rolle spielt die Oberfläche?

An manchen Stellen ist Kunstrasen weniger wasserdurchlässig als er sein sollte. Das liegt oft an der Oberfläche, auf der der Kunstrasen verlegt ist. An diesen Stellen wird das Wasser nicht so gut abgeleitet, wie es sein sollte. Es ist zum Beispiel unklug, Kunstrasen direkt auf schwarzem Boden zu verlegen, weil das Wasser dann nicht so schnell abfließt. Haben Sie Kunstrasen, der nicht oder weniger wasserdurchlässig ist? Dann ist es ratsam, Drainagematten unter den Kunstrasen zu verlegen, um die Entwässerung zu fördern. Diese Drainagematten können auch auf härteren Böden verwendet werden, z. B. auf deinem Kunstrasenbalkon oder deiner Dachterrasse. Auch hier sorgen die Matten dafür, dass das Wasser auf die richtige Weise abgeleitet wird.